Luftreiniger gegen Coronaviren

Luftreiniger verringern das Ansteckungsrisiko

Studien belegen: Luftreiniger können die Virenbelastung durch Aerosole in der Raumluft erheblich senken.

Besonders in schlecht belüfteten Räumen helfen Luftreiniger, das Risiko zu minimieren.

Wissenschaftlich erwiesen:
Luftreiniger filtern effektiv Corona-Viren

Aerosole in der Raumluft tragen mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Verbreitung des Corona-Virus bei.
Winzige Tröpfchen können sich stundenlang in der Luft halten und zu Infektionien führen - auch wenn die infizierte Person bereits den Raum verlassen hat!
Luftreiniger sind durchaus in der Lage, Corona-Viren aus der Raumluft zu entfernen. Das beweist jetzt auch eine wissenschaftliche Studie.

 

Studie einer Universität zu Luftreinigern und Coronaviren

Die Universität der Bundeswehr in München hat die Wirkung von Luftreinigern zur Bekämpfung des Coronavirus getestet.

Mund-Nasen-Bedeckungen sind allgemein annerkannte Mittel um die Infektionsgefahr beim Sprechen, Husten und Niesen zu verringern.
Eine Hilfe gegen infektiöse Aerosole die sich in Räumen anreichern lässt sich durch die gängigen Mund-Nasen-Bedeckungen allerdings nicht verhindern.
Hier wären geprüfte Atemschutzmasken notwendig.

Luftreiniger mit UV-C Licht gegen Viren und Bakterien

Es besteht die Möglichkeit, Aerosole zu verringern wenn ein ständiger Luftaustausch durch kräftiges Lüften (Durchzug) gewährleistet wird. Ein einfach gekipptes Fenster reicht nicht, gemeint ist hier eher ein Lüften mit Durchzug um für einen Luftstrom zu sorgen.
Alternativ dazu - und besonders in der kalten Jahreszeit eine sinnvolle Alternative - sind Luftreiniger, die Aerosole mit einem Durchmesser von weniger als 1 μm (Mikrometer) abscheiden können.

Festgestellt wurde eine deutliche Reduzierung der Belastung durch Viren

Für eine effektive Filterung der Raumluft sollte der Raumluftreiniger optimal positioniert sein. Je nach Raum kann ein Deckenlüfter oder ein Standlüfter (auch mobil auf Rollen erhältlich) von Vorteil sein. Der Luftstrom soll so wenig wie möglich durch andere Objekte unterbrochen werden.

Ein Vorteil von Raumluftreinigern liegt darin, dass sie dauerhaft die Raumluft filtern und durchgehend für eine geringe Virenlast sorgen. , Auf das Lüften per Fenster kann verzichtet werden was besonders in der kalten Jahreszeit in vielen Räumen (Gastronomie, Praxen, Schulen...) große Vorteile bietet. Weiter werden sicher Aerosole gefiltert (was bei einem unkontrollierten Lüften nicht sichergestellt werden kann).

Im Gegensatz zu Klimaanlagen und anderen raumlufttechnischen Anlagen ist sichergestellt dass die Luftreiniger nicht zu Virenschleudern werden da gefilterte Viren fest im Hepafilter hängenbleiben und zusätzlich durch eine Filter mit UV-C Strahlung unschädlich gemacht werden können.

Durch unterschiedliche Filterstufen kann zudem die Leistung des Luftreinigers auf den Raum und auf die Belastung eingestellt werden.

Eine gute Lösung für Schulen, Büros, Kindergärten, Praxen und für die Gastronomie!

In sämtlichen Räumen, in denen Menschen aus verschiedenen Haushalten zusammentreffen kann durch den Einsatz eines Luftreinigers die Belastung durch Aerosole dauerhaft gesenkt werden. Auch in Räumen mit Klimaanlagen und Lüftungsanlagen lassen sich Luftreiniger sinnvoll einsetzen.

Wartezimmer von öffentlichen Gebäuden, Flure in Kliniken, KiTas und Schulen und die gesamte Gastronomiebranche kann also mit dem Einsatz eines geeigneten Luftreinigers schnell und einfach die Gefahr der Infektion durch Aerosole wesentlich reduzieren - und das bei jeder Wetterlage.

Die Studie zeigt:

„Die Ergebnisse zeigen, dass die Aerosolkonzentration in einem Raum mit einer Größe von 80 m² innerhalb kurzer Zeit überall auf ein geringes Maß reduziert werden kann.

  • Luftreiniger in Schulen, Kindergärten und sämtlichen öffentlichen Gebäuden könnten die Sorge vor einer neuen Ansteckungswelle und möglichen neuen Schließungen wesentlich verringern.
  • Gastronomische Betriebe wie Restaurants, Cafés oder Bars können ihren Gästen auch sichere Plätze in Innenräumen anbieten - besonders wenn das Wetter die Nutzung der Außenanlagen nicht erlaubt. Ein Luftreiniger kann platzsparend in der Decke montiert werden und bieten auch den Gästen ein Stück mehr Wohlbefinden durch die zusätzliche Sicherheit!
  • Ladengeschäfte mit wenig Möglichkeiten zur Lüftung könnten durch einen Luftreiniger die Lust am Shoppen bei ihren Kunden neu entfachen.
  • In Großraumbüros minimieren Luftreiniger die Gefahr der Masseninfektion durch Aerosole und und schaffen durch bessere, frische Raumluft zusätzlich ein besseres Klima.
  • Fitnessstudios, Sporteinrichtungen und Umkleideräume werden effizient mit Frischluft versorgt und reduzieren Aerosole und damit auch die Sorge vor Ansteckung.

Sie haben die Wahl: Standluftreiniger oder Deckenluftreiniger

Unsere Standluftreiniger sind sofort einsatzbereit und können ohne Montage flexibel in verschiedenen Räumen eingesetzt werden.

  • Sofort einsatzbereit - Sie benötigen nur eine Steckdose
  • Wenig Raumbedarf dank geringen Abmessungen
  • Bei Bedarf kann der Luftreiniger in unterschiedlichen Räumen eingesetzt werden

Unsere Deckenluftreiniger sind als Einbaugeräte (bei abgehängten Decken wird der Luftreiniger beinahe unsichtbar) und zur Montage auf der Decke erhältlich.

  • Deckenluftreiniger nehmen keinen Platz weg
  • Die Geräte können bei abgehängten Decken perfekt in die Decke eingebaut werden
  • Hocheffektiv: An der Decke wird der Luftstrom nicht durch Gegenstände im Raum unterbrochen

Bei der Auswahl des richtigen Luftreinigers sind wir selbstverständlich gerne für Sie da.

Auswahl zwischen Standluftreiniger und Deckenluftreiniger

Informationen zu Luftreiniger gegen Coronaviren

Welcher Luftreiniger für Ihren Raum geeignet ist und wo dieser am besten platziert werden kann erfahren Sie von uns direkt.
Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl und Sie erhalten von ein kostenloses, persönliches Angebot.

Kontakt

Mehr über die Studie

Mehr über die Studie der Universität der Bundeswehr in München erfahren Sie auf der Seite der Universität direkt:

https://www.unibw.de/home/news-rund-um-corona/corona-infektionsgefahr-in-raeumen

Luftreiniger gegen Coronaviren: Unsere Empfehlung

Die Luftreiniger LR230 und LR130 mit den Filterkombinationen MicroBeFree und MicroBeFree Global filtern nicht nur Viren und Bakterien sondern auch Feinstaub, unangenehme Gerüche und Gase zuverlässig aus der Luft.

Die Geräte sind als Deckengeräte und als Standgeräte erhältlich. Der Aufwand für die Deckenmontage ist minimal und in den meisten Fällen von Vorteil.

MicroBeFree und MicroBeFree Global

Beide Versionen reinigen die Luft in 3 Phasen:

Phase 1: Der Vorfilter fängt größere Staubpartikel und andere umweltverschmutzende Elemente ab.

Phase 2 MicroBeFree Global: Der HM Blue Line Filter (Hepafilter) filtert Feinstaub bis zu 99,95%. Dank der großen Filterfläche entsteht kaum Luftwiderstand und eine hohe Filterkapazität.

Phase 2 MicroBeFree: Der EM Blue Line Filter entfernt Luftverschmutzungen bis auf kleinste Teilchen. Partikel werden elektrisch geladen und bleiben an dem wiederverwertbaren Elektrofilter haften.

Phase 3 MicroBeFree Global: Der AC Pleated Nachfilger adsorbiert unangenehme Gerüche und Gase.  Dazu werden Viren und Bakterien mit einem Silver Ion Filter und UV-C-Licht abgetötet.

Phase 3 MicroBeFree: Der AC2 Blue Line Nachfilger adsorbiert unangenehme Gerüche und Gase. Ein Silberionenfilter und ein UV-C-Licht mit spezieller Beschichtung (keine Produktion von Ozon) töten Viren und Bakterien zuverlässig ab.

Download Datenblatt MicroBeFree Global

Download Datenblatt MicroBeFree

Download Factsheet Luftreiniger gegen Viren

Luftreiniger mit UV-C Licht gegen Viren und Bakterien